INA unterstützt Kleinbauern in Kolumbien

Solidaridad

In den Regionen Caquéta und Meta machen Kleinbauernfamilien über 80% der Produzent*innen aus. Das Einkommen der Kleinbauern liegt oft unter dem regionalen Richtwert für das existenzsicherndes Einkommen, was den Produzenten, seine Familie und seine Mitarbeiter*innen dazu zwingt, unter schlechten Bedingungen zu arbeiten. Die große Mehrheit von ihnen kämpft darum, den Zugang zu (inter-)nationalen Märkten zu sichern oder aufzubauen.

 

Um die Produzentinnen und Produzenten von Kaffee, Kakao und Palmöl beim Zugang zu internationalen Märkten und der Einführung von Nachhaltigkeitsstandards zu unterstützen, hat die Initiative für Nachhaltige Agrarlieferketten (INA) in Zusammenarbeit mit SOLIDARIDAD digitale Lösungen zur Bewertung, Ausbildung und technischen Unterstützung entwickelt.

 

Hier können Sie mehr über das Projekt und die Arbeit der INA in Kolumbien erfahren.