GrowHer: Kakao

Steckbrief

Rohstoff: Kakao

Land: Indonesien

Zielgruppe: 4.000 Frauen und ihre Familien

Fördersumme: 2.349.339,73 EUR 

Laufzeit: 12/2022 bis 03/2026
 


© GIZ

Projektbeschreibung

Mehr als 95% des indonesischen Kakaos wird von Kleinbäuerinnen und -bauern mit höchstens 2 Hektar Land produziert. Etwa 32% (450.000) dieser Produzenten sind Frauen, die  Diskriminierung und Ungleichheit ausgesetzt sind, und deren Beiträge zur globalen Kakaowirtschaft häufig nicht anerkannt wird.

GrowHer: Kakao zielt darauf ab, die Rechte von Frauen und Mädchen zu verbessern, ihre Repräsentation in der Lieferkette von Kakao zu stärken und den Zugang zu Ressourcen und Trainings für 4.000 Kleinbäuerinnen und Unternehmerinnen bereitzustellen. Das Projekt adressiert dabei gezielt systemische soziale und ökologische Herausforderungen, indem es in kontextspezifische und kultursensible Schulungen und Ressourcen investiert, lokale Regierungs- und Entscheidungsprozesse nutzt und vorherrschende geschlechtsspezifischen Machtstrukturen in Frage stellt.

Darüber hinaus wird GrowHer: Kakao aktiv daran arbeiten, über geschlechtertransformative Politikgestaltung in Indonesien und den ASEAN-Ländern* zu informieren., indem klimafreundliche Praktiken integriert werden, um die wichtige Rolle der Frauen bei der Anpassung an den Klimawandel in Südostasien hervorzuheben.

*ASEAn steht für die Association of Southeast Asian Nations. Mitgleidsstaaten sind Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam

Eine Gruppe von Bäuerinnen versammelt sich zu einem regelmäßigen Treffen zum Thema Ersparnisse © Save the Children
Einige Vertreter*innen von Partnern aus der Kakaolieferkette im Großraum Luwu, Südsulawesi, nehmen am Training of Trainers teil © Save the Children
Eine Moderatorin zeigt Beispiele für Geschlechterstereotype im Rahmen einer Schulung © Save the Children

Partner:

  • PT Mars Symbioscience Indonesia
    Mars ist ein globales Familienunternehmen, das sich dazu verpflichtet hat, sich zu wandeln, zu erneuern und weiterzuentwickeln, um zu einem positiven Einfluss auf die Welt beizutragen. Das vielfältige Portfolio des Unternehmens umfasst Süßwaren, Lebensmittel, Tierpflegeprodukte und Dienstleistungen. Mars stellt einige der bekanntesten Marken der Welt her, darunter DOVE®, M&M's®, MILKY WAY®, SNICKERS® und SKITTLES®.
  • Yayasan Save the Children
    Save the Children verfolgt den Grundsatz, dass jedes Kind eine Zukunft verdient. In Indonesien und auf der ganzen Welt tut die Organisation alles, was nötig ist - jeden Tag und auch in Krisenzeiten -, damit Kinder ihr Recht auf einen gesunden Start ins Leben, auf die Möglichkeit zu lernen und auf Schutz vor Schaden wahrnehmen können. Dafür gehen Expert*innen an die am schwersten zu erreichenden Orte, an denen es am schwierigsten ist, ein Kind zu sein. Save the Children sorgt dafür, dass die besonderen Bedürfnisse der Kinder erfüllt und ihre Stimmen gehört werden. Gemeinsam mit Kindern, Familien und Gemeinden sowie mit Unterstützer*innen auf der ganzen Welt erzielt die Organisation dauerhafte Erfolge für Millionen von Kindern.
    Mit über 100 Jahren Erfahrung ist Save the Children die weltweit erste und führende unabhängige Kinderorganisation, die nicht nur Leben, sondern auch unsere gemeinsame Zukunft verändert.
  • Partnership for Indonesia‘s Sustainable Agriculture (PISAgro)
    Die vom Privatsektor geführte Vereinigung PISAgro wurde gegründet, um die indonesische Regierung dabei zu unterstützen, durch die Einkommensverbesserungen für Kleinbäuerinnen und -bauern Ernährungssicherheit zu schaffen. Durch sein innovatives Multistakeholder-Modell trägt PISAgro dazu bei, die Herausforderungen des indonesischen Agrarsektors nachhaltig zu bewältigen und die Lebensbedingungen von Kleinbäuerinnen und -bauern zu verbessern.
  • Grow Asia Partnership Ltd.
    Grow Asia wurde 2015 vom Weltwirtschaftsforum und ASEAN ins Leben gerufen, um Regierungen, den Privatsektor, Nichtregierungsorganisationen und andere wichtige Interessensgruppen zusammenzubringen. Ziel ist es dabei, Bemühungen zur Förderung inklusiverer, widerstandsfähigerer und nachhaltigerer Lebensmittelsysteme in Südostasien zu erleichtern und auszuweiten.