• INA-Lunchbreak
07. Oktober 2022

Die nächste Ausgabe des INA-Lunchbreaks widmet sich dem Thema: Erstellung von Risikoanalysen am Beispiel von Palmöl. 

Um Risiken entlang der Lieferkette effektiv anzugehen und zu minimieren, müssen diese zunächst identifiziert werden. Daher bildet die Risikoanalyse zur Umsetzung unternehmerischer Sorgfaltspflichten ein zentrales Element im deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG).  

In der kommenden INA-Lunchbreak werden wir uns daher erneut dem Thema Risikoanalysen widmen, dieses Mal jedoch anhand des Beispiels Palmöl. Dazu wird unter anderem der vom Südwind Institut erstellte Leitfaden zur Erstellung von Risikoanalysen im Palmölsektor vorgestellt. Im Anschluss wird es eine Einordnung durch das Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) geben und ein praktisches Beispiel der Action for Sustainable Derivatives (ASD). Für die wichtige Diskussion zur Übertragebarkeit auf andere Agrarlieferketten, haben wir in unserem Q&A ausreichend Zeit eingeräumt.  

Wie gewohnt findet das einstündige Online-Meeting am ersten Freitag des Monats statt. 

Der Termin ist der 07.10.2022 von 12:00 bis 13:00 Uhr. 

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungssprache Deutsch ist. 

Es sprechen Vertreter*innen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Initiative für nachhaltige Agrarlieferketten (INA), sowie Vertreter*innen von SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene, des FONAP und ggf. eines Unternehmens. 

Moderation: Viola Muster, ConPolicy 

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Akteurinnen und Akteure aus Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik. 

Anmeldeformular