• Online Nur Kännchen
12. Dezember 2022

Anmeldung

Bei einem virtuellen Kännchen Kaffee möchte das Kaffeeteam der GIZ sich gerne mit Ihnen austauschen zu:

Zwischen (Un)Wissen und Handeln - Kinderarbeit im Kaffeesektor

am Montag, den 12.12.2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr

 

Schätzungen gehen davon aus, dass es 160 Millionen Kinderarbeiter*innen weltweit gibt. Prognosen gehen von einem weiteren Anstieg aus, getrieben durch die aktuellen Krisen und Konflikte. Etwa 70% dieser Kinder arbeiten in der Landwirtschaft, sie müssen bei der Ernte schwere Lasten tragen oder versprühen giftige Pestizide.

Und wie viele Kinder arbeiten im Kaffeesektor? Erstaunlich wenig ist darüber bekannt, der Fokus vieler Studien, Projekte und Strategien liegt auf dem Kakaosektor. 

Kinderarbeit ist in jedem Sektor eine Verletzung der Menschenrechte und insbesondere Unternehmen werden mehr und mehr durch gesetzliche Regulierungen in die Pflicht genommen, diese zu verhindern. Wie kann man als Unternehmen vorgehen, um Kinderarbeit zu bekämpfen?

In unser 13ten Veranstaltung von „Online nur Kännchen“ steht diese Fragen im Mittelpunkt. Zunächst möchten wir einen Einblick in das aktuelle (Un)Wissen im Kaffeesektor geben und anschließend Maßnahmen- und Lösungsstrategien zur Bekämpfung von Kinderarbeit vorstellen.

Vor einer offenen Fragerunde mit allen Teilnehmenden wird es zudem noch einen Ausblick auf aktuelle Entwicklungen zur Bekämpfung von Kinderarbeit auf EU-Ebene geben.

Redner*innen:

  • Laura Much, Beraterin für Kinderrechte und Unternehmensverantwortung, Deutsches Komitee für UNICEF e.V.
  • Jana Sievers, Beraterin, Helpdesk für Wirtschaft und Menschenrechte
  • Laura Bender, Beraterin Initiative für Nachhaltige Agrarlieferketten (INA), GIZ

Anmeldeformular