• Online Nur Kännchen
26. September 2022

Einladung

Bei einem virtuellen Kännchen Kaffee möchte das Kaffeeteam der GIZ sich gerne mit Ihnen austauschen zu:

Entwaldungstreiber Kaffee - Risiko & Regulierung
am Montag, den 26.09.2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr

In den Jahren 2016-2018 wurde durch den Import von Agrarrohstoffen nach Deutschland 58,500 ha Wald gerodet. 94% dieser Fläche lässt sich auf nur fünf Rohstoffe zurückführen: Soja, Palmöl, Kakao, Rinderzucht und Kaffee. Der deutsche Kaffeesektor war in diesem Zeitraum mit 26% sogar der zweit größte Entwaldungstreiber durch Import von Agrarrohstoffen nach Deutschland.
Entwaldung wurde in der Vergangenheit häufig nur indirekt mit dem Kaffeeanbau verbunden. Dabei ist dies ein hochpolitisches, viel diskutiertes und in Hinblick auf die Klimakrise sehr kritisches Thema innerhalb der globalen Kaffeelieferkette.

In der zwölften Ausgabe von "Online nur Kännchen" beschäftigen wir uns daher mit Kaffee als Entwaldungstreiber. Wir möchten Forschungsergebnissen die rohstoffbezogene Entwaldung aufzeigt vorstellen und uns mit internationalen Lösungsansätzen und Maßnahmen auseinandersetzen die zu Entwaldungsfreien Lieferketten führen sollen.

In der Sitzung werden deshalb die neusten Erkenntnisse der TRASE Studie zum Zusammenhang zwischen Kaffee und Entwaldung vorgestellt. Weiterhin wird die EU-Verordnung Entwaldungsfreie Lieferketten als potenziell wirksames Instrument zur Einhaltung von Sorgfaltspflichten in globalen Wirtschaftsprozessen vorgestellt.

Termin: Montag, 26.09.2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr

Thema:  Entwaldungstreiber Kaffee: Risiko & Regulierung

Redner*innen:

  • Ulrike Niesmann, GIZ
  • Franziska Rau, GIZ Brüssel

Sollten Sie Fragen zu der Veranstaltung haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden
(ulrike.niesmann(at)giz.de und laura.bender(at)giz.de)

Registration form