Studie: Die Achtung von Menschenrechten entlang globaler Wertschöpfungsketten

BMAS

Die Studie, vom BAMS in Auftrag gegeben, ermittelt, welche menschenrechtlichen Risiken entlang der Wertschöpfungskette von Branchen der deutschen Wirtschaft vorliegen können. Darauf basierend erfolgt eine kriteriengeleitete Eingrenzung auf elf Fokusbranchen. Für diese Branchen wird durch Desktop-Recherche und Interviews mit Branchenakteuren und weiteren Anspruchsgruppen erfasst und analysiert, welche Branchenaktivitäten zur Ausübung menschenrechtlicher Sorgfalt in den Fokusbranchen bereits umgesetzt werden.

 

Sie können die Studie hier lesen oder durch einen Klick auf den Download-Button herunterladen.