Online-Veranstaltung: Auf dem Weg zu sicheren, nachhaltigen und wertebasierten Lieferketten

In der Podiumsdiskussion der Heinrich Böll Stiftung und des American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) zeigen Regierungsvertreterinnen und -vertreter sowie Expertinnen und Experten aus Deutschland und den USA Möglichkeiten für eine transatlantische Zusammenarbeit zur Schaffung widerstandsfähiger globaler Lieferketten auf.

Thematisiert wird unter anderem die Sicherstellung des Zugangs zu Gütern im Zusammenhang mit der öffentlichen Gesundheit, die Durchsetzung von Menschenrechten, einschließlich des Verbots von Zwangsarbeit, die Förderung klimafreundlicher Produktionsfaktoren und die Identifizierung von Mechanismen für den Handel.

 

Wann?

Donnerstag, 18.03.2021, 15:00-16:00 Uhr

 

Zu den Referentinnen und Referenten gehören Katharina Dröge, wirtschaftspolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Mitglied des Deutschen Bundestages, Dr. Stormy-Annika Mildner, Geschäftsführerin des Aspen Institute Deutschland, Matt Murray, Stellvertretender Staatssekretär für Handelspolitik, Büro für Wirtschafts- und Unternehmensangelegenheiten des U.S. Department of State und Peter Rashish, Senior Direktor Geoökonomie Programm des AICGS.

 

Hier gelangen Sie zur Registrierung. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind hier zu finden.