Genuss mit Nebenwirkungen

©Stefanie Klein, GIZ
Das Bild zeigt die gepressten Pappkartons vor einem Discounter und steht damit als Symbol für die Millionen Optionen, die wir allein beim Einkauf von Lebensmitteln täglich haben. Denkt man etwas länger darüber nach, stammt ein großer Anteil der Produkte aus aller Welt – der Preis den wir dafür zahlen ist oft lächerlich gering. Eine selbstverständliche und faire Vielfalt?

„Genuss mit Nebenwirkungen“ lautet der Titel des „Forum Entwicklung“, zu dem Frankfurter Rundschau, hr-iNFO und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit für Dienstag, 19. November, 18.30 Uhr,  in das Museum für Kommunikation, (Frankfurt, Schaumainkai 53), einladen. Thema ist die menschenrechtliche Verantwortung von Supermarktketten.

 

Auf dem Podium diskutieren Sara Nuru (Gründerin von Nuru Coffee und Model), Dr. Franziska Humbert (Oxfam-Expertin für Wirtschaft und Menschenrechte), Dirk Heim (Rewe-Nachhaltigkeitschef) und Maike Möllers (GIZ-Expertin für nachhaltige Agrarlieferketten).