Diskussionsrunde: Wirtschaft und Menschenrechte

Bei dem fünften Runden Tisch der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung wird diskutiert, wie Partnerschaften zwischen Unternehmen und NGOs dazu beitragen können, Kinderarbeit in jeglicher Form zu beenden.

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) führt die Online-Veranstaltung mit Fakten und Hintergrundinformationen zu menschenrechtlichen Risiken entlang der Liefer- und Wertschöpfungskette sowie zur aktuellen Lage der Kinderarbeit ein. Zudem werden Partnerschaften zwischen Zivilgesellschaft und Unternehmen vorgestellt. Hierzu geben Save the Children und Lidl Einblicke über Abhilfemaßnahmen zur Beseitigung von Kinderarbeit. Abschließend haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich bei einer interaktiven Diskussionsrunde einzubringen.

 

Wann?

02.03.2021, 11:00- 13:00 Uhr
 
Interessierte können sich bis zum 1. März 2021 für die Veranstaltunganmelden. Hier gelangen Sie zur Registrierung.

 

Zum Hintergrund

Kinderarbeit bleibt ein Problem: Laut ILO sind rund 152 Millionen Mädchen und Jungen weltweit betroffen. Daher wurde 2021 das Internationale Jahr zur Beseitigung der Kinderarbeit durch die Vereinten Nationen ausgerufen. Ziel ist die Abschaffung von Kinderarbeit bis 2025.